KÜKENALARM

Hier stell ich euch mein Geflügel vor. Angefangen hat das mit einem Wunsch nach eigenen Eiern...

So kamen die ersten Legehennen. Mittlerweile habe ich die Erfahrung gemacht, dass einfach so viele Tiere überzüchtet sind, dass ich nur noch Tiere von Bekannten kaufe und seid 2014 jetzt selber Züchte. Sowohl für die Fleischverwertung, als auch für den ein oder anderen Liebhaber. Hier stelle ich erst mal meine Zuchttiere vor...

Bronzeputen, Perlhühner

Hier sehen wir mein Bronzeputenpärchen Theo und Trudi. Beide sind von der alten ursprünglichen Rasse und erreichen ca ein Schlachtgewicht von 5-10kg. Viele kennen nur die ,,neue" Bronzepute aus amerika. Diese sind zwar auch sehr robust aber errichen schnell ein Schlachtgewicht von 15-20kg. Theo und Trudi sind beide aus naturbrut und blutsfremd. Trudi ist auch schon fleißig am Eier legen

Dahinter sind meine beiden Perlhühner  Leo und Luna. Beide sind tierische Krachmacher und schlagen sofort Alarm wenn etwas ist. Seit dem die da sind haben wir schon lange keine Mäuse und Ratten gesehen. Außerdem trauen sich die Mäusebussarde auch nicht mehr ans Gehege. Sie dürfen dieses Jahr das erste mal Brüten. Auch diese Tiere werden bei uns zum Schlachten gezüchtet. 

Und ganz hinten ist die sehr schön gefärbte Riesenbrahmahenne Sunny zu erkennen. Dies sind eher Leibhabertiere und dürfen Eier legen und Brüten.

Riesenbrahma

Hier sieht man unseren Brahmahahn Schneewittchen. Ursprünglich dachten wir er wird eine Henne, naja jetzt ist er ein Hahn, aber der Name ist geblieben.

Hier sieht man Teil des über 500 Quadratmeter großen Auslauf der Hühner. Es gibt noch einen zweiten Auslauf, der ebenfalls einen Stall hat und wo derzeit das Gras nachwachsen darf.

Laufente, Pommernenten

Meine Enten Ette, Bernhard und Bianca. Da die Gänse sie derzeit nicht in den Stall lassen, sind sie kurzfristig zu den Hühnern gezogen um nachts dort im Stall zu schlafen. Sonst wohnen sie unten am Teich und dürfen hin und wieder frei rum rennen, um Schnecken zu beseitigen. Diese Drei Enten dürfen ihr Leben genießen und den Teich sauber halten. Ab und zu bekommt Ette mal Eier zum ausbrüten, weil sie gerne brütet und eine gute Mama ist.

Toulousergänse

Hier sieht man meine Toulousergänse Bonny und Clyde. Beide sind aus Naturbrut.

Sie wohnen unten am Teich bei den Enten. Derzeit sind die beiden nicht zum Spaßen aufgelegt, da Bonny am Eier legen ist. Clyde nimmt seinen ,,Job"  als Beschützer sehr ernst.

Im Sommer dürfen sie dann Küken zwischendruch die Ausläufe wechseln, um jederzeit frisches Gras zu fressen. Sonst bekommen sie im mal Obst, Gemüse oder Kartoffeln. Körnerfutter eher kaum, da sie sonst beim Schlachten zu fettig sind. Im Herbst braucht man sich, dank der Gänse, nicht um das Fallobst kümmern. Eine Gans kann mit ihrem Schnabel ohne Probleme einen Apfel durchbeißen, man sollte sich also gut überlegen, ob man sich mit denen anlegen möchte...

 

Im Hintergrund sieht man den zweiten über 500 Quadratmeter großen Auslauf mit zwei Teichen, in denen die Enten und Gänse gerne mal schwimmen gehen.

Wellis Benny und Sam

Diese beiden hübschen gehören meinem Freund und wohnen in und vor der Sattelkammer.

Hier sieht man ihre Außenvoliere, sie können selbst entscheiden, ob sie rein oder raus wollen. Dies ermöglicht ihnen das Rohr in der Wand der Sattelkammer. Von ihrer Volieren haben sie vollen Ausblick auf den Pferdeauslauf und die Wiese. 

Blaue Pfauen Romeo und Julia

Die beiden hat mein Vater zum Geburtstag bekommen. Er wünscht nämlich schon seid Jahren einen blauen Pfau.  Sie wohnen bei den Hühnern und machen noch keine Anstalten dieses Gehege zu verlassen. 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!